Mit einer Diagnose wirst du zum Opfer

Wenn du schon den ein oder anderen Artikel von mir gelesen oder dir ein Video von mir angesehen hast, dann wirst du sicher schon von mir gehört haben, dass du als Mensch einen freien Willen für alle deine Entscheidungen hast und, dass du diese Entscheidungen und vor allem die Ergebnisse in vollem Umfang zu verantworten hast.

Das gilt insbesondere für dein seelisches und dein körperliches Wohlbefinden. Denn alles was du heute erlebst und wie du dich fühlst ist das Ergebnis deiner Entscheidungen. Ich weiß, dass dieser Punkt, den ich schon öfter angesprochen habe, sicher immer noch den größten Widerstand in dir erzeugen kann. 

Aber genau darin liegt deine unbegrenzte Macht, die du nur dann für dich beanspruchen kannst, wenn du bereit bist für alles, wirklich für alles die Verantwortung zu übernehmen.

Das haben wir allerdings in vielen Bereichen unseres bisherigen Lebens anders erfahren und auch zum Teil beigebracht bekommen.

Schon von frühster Kindheit an wurde dir beigebracht, dass du auf Erwachsene und insbesondere auf namhafte Persönlichkeiten, wie Ärzte, Politiker, Akademiker etc. zu hören hast. Du selbst bist nicht so bedeutend, weil du ja schließlich noch vieles nicht weißt und die unterschiedlichsten Situationen und Probleme natürlich auch noch nicht einschätzen kannst. Andere, die z.B. studiert haben, sind dir deshalb absolut überlegen.

Zusätzlich haben sich bestimmte Berufsgruppen durch massive Werbung und strategisch eingesetzten Informationen sich selbst ein Image verpasst, dass inzwischen zu festen Überzeugungen der meisten Menschen geworden ist. 

Denk nicht selbst nach, hör auf die Götter in weiß

So spricht man heute immer noch von den „Göttern in weiß“. Darüberhinaus werden durch Fernsehserien das Image dieser Berufsgruppe extrem aufpoliert indem sie sich als unermüdliche  „helfenden und auch lebensrettenden“ Akteure darstellen.

Und gerade mit dieser Manipulation wurdest du darauf konditioniert, dass du z.B. bei körperlichen Beschwerden nur Ärzten und vielleicht auch noch Apothekern vertrauen darfst. Alle anderen, die naturheilkundig sind, können das nicht, denn deren Mittel sind ja auch gar nicht als Medikament zugelassen. (Nur nebenbei, eine Medizin, die zugelassen wird und deshalb auch als Medizin bezeichnet werden darf, MUSS Nebenwirkungen haben). 

Aber dieses Verständnis gilt nicht nur bei Ärzten, sondern auch für viele andere Berufe. Denk nur mal an die vielen tausend Coaches und Trainer für Persönlichkeitsentwicklung oder Berater in den verschiedenen Institutionen. Es gibt sicher noch eine ganze Reihe von Bereichen, bei denen dieses Prinzip angewendet wird. Natürlich immer unter der Prämisse, ich mein es ja nur „gut“ mit dir.

Mache dir bitte mal bewußt, dass jede Bewertung jede Beurteilung einer Diagnose gleich kommt und bei dir immer zu den gleichen Reaktionen führt. Meistens hast du den Eindruck, dass du endlich verstanden wirst oder deine Beschwerden angemessen eingeschätzt werden und du deshalb auch noch glaubst, dass dir jetzt professionell geholfen wird.

Wenn du genau so denkst, dann gibst du genau in diesem Moment deine Eigenverantwortung ab, weil du annimmst, dass ein anderer besser über dich Bescheid weiß, als du selbst und begibst dich damit freiwillig in die Opferrolle.

Jetzt bist du in den Fängen dieser Menschen, die sich bildhaft gesehen die Hände reiben und denken, jetzt habe ich wieder einen gefunden, den ich ausbeuten und nach allen Regeln der Kunst für meine Interessen einsetzen kann.

Die meisten Interessen sind monetärer Natur, sodass du teure Produkte oder Dienstleistungen kaufen musst, damit dir geholfen werden kann.

Mit dieser Methode wirst du in der Opferrolle gehalten

Dieses System wird in den unterschiedlichsten Wirtschaftsbereichen und natürlich auch im sogenannten Gesundheitswesen gnadenlos eingesetzt.

Wenn du die Opferrolle eingenommen hast, wirst du zum Versuchsobjekt für andere, die dir natürlich täglich glaubhaft rüberbringen, dass sie für dich wirklich nur das Beste wollen.

Das funktioniert deshalb auch immer wieder so gut, weil dir mit diesen Äußerungen und auch Maßnahmen einige deiner stärksten Bedürfnisse erfüllt werden.

Jeder Mensch möchte mit anderen in einem vertrauensvollen Verhältnis sein und sich dabei sicher, verstanden und angenommen fühlen. 

Überleg einmal weshalb es so viele Vereine mit den unterschiedlichsten Interessen und Aktivitäten gibt. Diese erfüllen genau diese Bedürfnisse nach Gemeinsamkeit, nach Gleichheit und gleicher Einstellung. Gleichzeitig wird damit aber auch der Glaubenssatz geprägt, dass du allein ja gar nichts machen kannst.

Wenn du dich keiner diese Gruppierungen anschließen willst, dann kannst du dich eigentlich auch nur in die Hände von „Experten“ begeben. 

Das ändert allerdings nichts an deiner Selbstbewertung, nämlich ein Opfer deiner Lebensumstände zu sein. 

Die meisten Menschen lassen das Leben einfach so weiterlaufen

Viele Menschen machen deshalb noch nicht einmal den Versuch sich selbst zu helfen, weil sie oft durch das Denken über sich selbst glauben, dass es sowieso keinen Sinn macht oder sie wissen oft nicht, wo sie ansetzen sollen. 

In dieser Misere steckte ich auch über viele Jahre. Ich hatte zwar den Wunsch einige grundlegenden Veränderungen in meinem Verhalten zu erreichen, hatte aber kein Ahnung, wie ich das bewerkstelligen sollte.

Erst als ich erkannte, dass es keinen Sinn macht mir ein bestimmtes Verhalten anzutrainieren, mit dem ich mich gar nicht identifizieren konnte, beschloss ich einen anderen Weg zu gehen bei dem ich mir alle Möglichkeiten offen lies und erreichte dadurch mein Ziel.

Auf diesem Weg musste ich feststellen, dass mein Selbstbild insbesondere von den Einschätzungen und Bewertungen der Menschen geprägt war, die mit mir längere Zeit zusammen waren. Auch ich habe mich den Bewertungen oder Diagnosen dieser Menschen unterworfen und mich dementsprechend angepasst, weil ich auf keinen Fall ausgeschlossen werden wollte.

Erst als ich zu bestimmten Erkenntnissen kam, die dann auch zur MQE-Methode führten, erlebt ich, dass ich mich in vielen Bereichen anders geben konnte und auch in Opposition zu anderen stellen konnte, weil ich mir meiner selbst sicher war. 

Ich habe meine Verantwortung für mein Denken und Handeln zu hundert Prozent übernommen und erlaube es auch keinem anderen Menschen mehr sich in meinen Verantwortungsbereich einzumischen oder zu versuchen über mich hinweg zu bestimmen.

Erst mit diesen Maßnahmen wurde ich wirklich frei und unabhängig. Jede Entscheidung, die ich treffe nehme ich auch in meine Verantwortung. Mit dieser Einstellung und inneren Haltung bin ich unabhängig, selbstbestimmend und glücklich.

Ich würde mich freuen, wenn ich dir durch meinen Beitrag ein wenig die Augen öffnen konnte, möchte dir aber auch die Lösung für diese Veränderung anbieten. Deshalb benutze den Button und trage dich in den Mitgliederbereich ein, wo du die Videos zu den unterschiedlichsten Kursen finden wirst, die du für dich kostenlos nutzen kannst.

Es liegt jetzt an dir, ob du auch weiterhin in der Opferrolle bleiben willst oder dich endgültig und dauerhaft davon befreist.

Ich würde mich freuen, dir meine Unterstützung geben zu dürfen.

Herzliche Grüße 

Martin


Vielleicht interessieren dich auch diese Artikel

Melde dich jetzt als Mitglied an!

Nutze mein kostenloses Angebot und werde zu dem Menschen, der du schon immer sein möchtest

>