Ich arbeite vollkommen anders

Dein Unterbewusstsein führt alle Korrekturen verlässlich durch

Sexueller Missbrauch

Sexueller Missbrauch ist nach meiner Überzeugung das größte Tabuthema unserer Gesellschaft. 

Da sich sexueller Missbrauch durch alle Gesellschaftsschichten zieht und es deshalb keine typische Gruppe von Menschen gibt, die für sexuellen Missbrauch bekannt sind, wird dieses Thema von allen verschwiegen und unter den Teppich gekehrt.

Außerdem habe ich den Eindruck, wenn ein sexueller Missbrauch entdeckt und an die Öffentlichkeit kommt, dass es für die Opfer dann nochmals zu Demütigungen und quälenden Situationen kommt und die Täter versuchen den Opfern eine Mitschuld für den sexuellen Missbrauch zu geben. 

Kommt es dann zu Gerichtsverhandlungen, setzt sich diese Verhaltensweise oft auch bei den Journalisten fort, die die jungen Frauen beschuldigen und ihnen oft eine zu große Freizügigkeit unterstellen, weshalb sie den sexuellen Missbrauch damit selbst provoziert hätten. 

Am schlimmsten jedoch ist der sexuelle Missbrauch, der von Erwachsenen an kleinen Kindern begangen wird. Laut Statistik findet diese Art des Missbrauchs zu über 76% in den eigenen Familien statt und wird von den anderen Familienmitgliedern oft gedeckt. 

Sexueller missbrauch

Sexueller Missbrauch der über 7 Jahre von der Mutter des Opfers gedeckt wurde

Ich lernte vor einigen Jahren eine junge Frau kennen, die mir erzählte, dass sie durch ihren Stiefvater vom 5. bis zum 13. Lebensjahr mehrfach wöchentlich sexuellen Missbrauch erlebte. Ihre Mutter wusste davon, schwieg aber, weil der Mann sehr vermögend war. 

Als das Mädchen 14 Jahre alt war, wendete sie sich ans Jugendamt und berichtete über den sexuellen Missbrauch und hoffte entsprechende Unterstützung zu bekommen. Der Mitarbeiter des Jugendamtes rief daraufhin bei der Mutter an, um herauszufinden, ob die Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs stimmen könnten. Ihre Mutter bestritt vehement den sexuellen Missbrauch ihrer Tochter und bezeichnete sie als fantasievolles Mädchen, dass den Stiefvater in Misskredit bringen will, weil sie ihn nicht leiden kann. Diese Aussage reichte aus, um das Kind ohne weitere Maßnahmen wieder nach Hause zu schicken.

Einige Jahre später als junge Erwachsene, wandte sie sich vertrauensvoll an Psychologen, weil sie immer stärker unter Ängsten litt und vor allem den sexuellen Missbrauch aufarbeiten wollte.  Doch, so sagte sie, selbst 7 Psychologen, die sie, wie sie meinte verschlissen hat, schafften es nicht in irgendeiner Weise den sexuellen Missbrauch aufzuarbeiten und ihr dadurch Linderung zu verschaffen. Sie hatte schon fast die Hoffnung aufgegeben, weil sie auch nicht mehr über die Details des sexuellen Missbrauchs reden wollte.

Erst als eine Freundin ihr von den Erfolgen berichtete, die sie selbst durch meine MQE-Methode erfahren hatte, faste sie den Mut und nahm mit mir Kontakt auf. 

Als ich sie das erste Mal traf, war ich erschrocken über ihre Fingernägel

Als wir uns das erste Mal trafen, fiel mir auf, dass sie sich die Fingernägel abbiss, aber in einer Weise, wie ich es zuvor noch nie gesehen hatte. Ihr fehlten an allen 10 Fingern, die Hälfte der Fingernägel. Ich war extrem schockiert, weil ich mir gar nicht vorstellen konnte, wie schmerzvoll es sein muss, sich die Fingernägel so weit abzubeißen. 

Jeder, der schon mal ein Stück von seinem Fingernagel oder auch ein Stück Haut abgebissen oder durch einen Schnitt sich verletzt hat, weiß, wie schmerzhaft diese Wunden sein können.

Mir wurde klar, dass sie sich die Fingernägel abbiss, um von ihren seelischen Schmerzen abzulenken.

Als ich in unserem Vorgespräch von dem sexuellen Missbrauch erfuhr, musste ich der jungen Frau meine Methode vorstellen und auch ihr einige Besonderheiten erklären, damit sie sich von den Auswirkungen des sexuellen Missbrauchs dauerhaft lösen kann. 

In diesem Vorgespräch galt es sie über den freien Willen aufzuklären, der für alle ihre Entscheidungen und Erlebnisse von wesentlicher Bedeutung ist. Außerdem erklärte ich in groben Zügen die MQE-Methode und wie entscheidend auch ihr Unterbewusstsein für die Auflösung des sexuellen Missbrauchs ist.

Endlich muss sie nicht mehr über Details zu ihrem sexuellen Missbrauch sprechen

Sie sagte, dass sie sehr froh darüber ist, dass sie keine Details von dem sexuellen Missbrauch erzählen muss, weil sie das in ausreichendem Maß bei den Psychologen schon gemacht hätte und einfach nicht mehr darüber reden will. 

Das Besondere an der MQE-Methode ist, dass solche Details, wie der sexuelle Missbrauch überhaupt nicht erwähnt wird, weil das Unterbewusstsein sowohl des Täters als auch des Opfers ausreichend darüber Bescheid weiß. Der sexuelle Missbrauch wird einfach als Ereignis oder Erlebnis bezeichnet und dem Täter zugerechnet, indem ihm für sein Denken und Handeln die Verantwortung übertragen wird.

Wahrscheinlich denkst du jetzt, dass diese Maßnahme den Täter gar nicht berührt, weil er schließlich darüber gar nicht informiert wird. Genau dieses Denken wurde dir immer wieder beigebracht und jede Abweichung davon wurde als Wunschdenken oder einfach als Phantasie abgetan.

Aber genau das macht meine Entdeckung aus! 

Ich durfte nämlich feststellen, dass die Verbindungen von denen wir immer sprechen, tatsächlich über unser Unterbewusstsein stattfinden. So können Informationen und klare Anweisungen unmissverständlich an den Täter weitergegeben werden. Das Unterbewusstsein des Täters wird auf Grund der göttlichen Gesetze aktiv und zieht den Täter zur Rechenschaft. Ausgelöst wird dieser Prozess durch die Übertragung der Verantwortung. Kein Mensch kann sich vor dieser Art der Klärung und Bereinigung des eigenen Fehlverhaltens drücken, weil die göttlichen Gesetze immer wirken. 

Nach zwei weiteren Terminen bei denen wir systematische alle Menschen und auch persönliche Ereignisse mit der MQE-Methode bereinigt hatten, schlossen wir unsere Zusammenarbeit ab.

Kurz bevor wir uns voneinander verabschiedeten, stellte mir die junge Frau eine Frage. Sie wollte von mir wissen, was sie sich in ihrem Leben noch nie gekauft hätte, aber noch am gleichen Tag besorgen wollte.

Ich zuckte mit den Schultern und sagte, dass ich keine Idee dazu hätte.

Sie antwortet: „eine Nagelfeile!“ Sie strahlte vor Glück als sie mir sagte, dass sie seit 2 Tagen keine Fingernägel mehr abbeißt und deshalb ihre Fingernägel mit einer Nagelfeile etwas in Form bringen möchte.

Mir verschlug es die Sprache und ich war tief berührt und gleichzeitig voller Freude, weil ich wusste, dass sie ihr Trauma endlich überwunden hatte.

Und das war noch nicht alles!

Etwa nach einer Woche bekam ich ein Email von ihr. Darin stand, dass an dem Tag, als sie mit Hilfe ihres Unterbewusstseins ihrem Stiefvater die Verantwortung für den sexuellen Missbrauch übertragen hatte, stürzte dieser eine Steintreppe hinunter und brach sich mehrfach das Becken und beide Beine. Die Verletzungen waren so umfassend, dass man vermutet, dass er zukünftig erhebliche Probleme mit dem Laufen haben wird oder sogar dauerhaft in einem Rollstuhl sitzen wird.

Wow, das war heftig. Mit einer solchen Bestrafung hatte ich nicht gerechnet. Dieses Ereignis bestätigt meine Überzeugung, dass jeder Mensch, der einem anderen einen Schaden zugeführt hat zur Rechenschaft gezogen wird. Bei einem sexuellen Missbrauch habe ich von vielen meiner Klienten erfahren, dass es zu ähnlich heftigen Bestrafungen der Täter gekommen ist. Es werden im Grunde nur die kosmischen oder göttlichen Gesetze angewendet, die von jedem verlangen, dass er die Verantwortung für die eigenen Entscheidungen und Handlungen zu übernehmen hat. 

Mit diesem Erlebnis wurde mir bestätigt, dass es keine Grenzen gibt sich selbst von den eigenen schmerz- und leidvollen Erlebnissen, insbesondere von sexuellem Missbrauch zu befreien. 

Viele meiner Klienten haben mir in ähnlicher Weise berichtet, dass die Täter von sexuellem Missbrauch ebenfalls sehr leidvolle Erlebnisse hatten und sie meinten dann auch, dass es ihnen wie ein Wunder vorkäme. 

Wir alle sind göttliche Wesen, die in Verbindung mit den göttlichen Gesetzen in allen Bereichen unserer Leben eine Klärung und damit einen Ausgleich erreichen können. Das einzige was wir dafür tun müssen, ist unser Unterbewusstsein mit den richtigen Anweisungen zu versorgen und die Verantwortung für unser Denken und Handeln übernehmen.

In meinem Kurs: "Beende deine Selbstsabotage und setze dein Potential frei" stelle ich dir auch die Bereinigung und Klärung von sexuellem Missbrauch zur Verfügung. 

Ich würde mich freuen, wenn ich dir helfen und dir mit meiner MQE-Methode zeigen kann, dass du auch diese traumatischen Erlebnisse bereinigen und löschen kannst. 

Herzliche Grüße

Martin

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Nimm es selbst in die Hand und befreie dich von allem was dich daran hindert glücklich zu sein 

Schließe dich den hunderten Menschen an, die glücklich und erfolgreich durch die MQE-Methode wurden

>