​​​​über mich

Mental-Quick-Essence 

​einfach. genial. anders.

Hallo, ich bin Martin...

ich habe ein halbes Leben damit verbracht den Vorstellungen und Wünschen meiner Eltern gerecht zu werden.

Als braver und gut erzogener Junge, habe ich eine kaufmännische Ausbildung gemacht und danach als Angestellter über einige Jahre große Hotels, eines amerikanischen Hotelkonzerns bis zum Kaufmännischen Direktor, erfolgreich geführt.

Ursprünglich bin ich in die Hotellerie eingestiegen, weil ich mir vorstellte ich könnte dort etwas für Menschen tun. Als ich mit 17 Jahren meine Ausbildung begann, war ich noch ziemlich naiv, denn in diesem Geschäft ist man reiner Dienstleister und erfüllt die Wünsche von Gästen.

Jeder Mensch sollte seine Lebensaufgabe finden können

Aber genau dieser innere Antrieb, etwas für Menschen tun zu wollen, blieb mein ganzes Leben aktiv. Aber erst mit knapp 50 Jahren, hatte ich die Kraft und den Mut aus meinem „normalen“ Leben als Unternehmer auszusteigen, um diesem inneren Drang eine Aufgabe zu geben.  

Obwohl ich zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht wusste, was ich genau tun wollte und auf welche Art und Weise ich Menschen meine Unterstützung anbieten könnte, stand mein Entschluss fest. Ich trennte mich von meinen Geschäften, beendete meine zweite Ehe und wartete, was passieren würde.

Ein Telefonat brachte mich auf meinen Weg

Mit einem Anruf eines Freundes aus Ulm, der mir zu meinem 48. Geburtstag gratulierte, eröffnete sich mein Weg zu der Aufgabe, die ich heute mit großer Freude und Dankbarkeit erfülle.

Am Ende unseres Telefonat empfahl er mir ein Buch, dessen zentrale Information ich für mich anwenden sollte.

Da ich, wie die meisten Menschen neugierig bin kaufte ich das Buch, las es und führte das am Ende geschilderte Ritual durch.

Es handelt sich um das Buch von Bärbel Mohr „Bestellungen im Universum“. In diesem Buch beschreibt Bärbel Mohr auf eine sehr amüsante Art, wie sie, durch ein spezielles Ritual, ihren Mann kennenlernte.  

Ein kleines Ritual verhalf mir zu einer neue Sichtweise 

Das Ritual führte ich an einem Mittwoch durch. An dem darauffolgenden Freitag ging ich auf eines der größten Straßenfeste in meiner Heimatstadt Wiesbaden. An einem Stehtisch, an dem ich stand und eine Bier trank, gesellten sich nach wenigen Minuten einige Menschen dazu. Mit einer Frau, die mir am nächsten stand kam ich unmittelbar ins Gespräch.

Diese Frau machte in diesem Gespräch einige Aussagen über mich, die mich einerseits irritierten, aber auch neugierig machten.

Sie sagte, ich sei eine ganz alte Seele, sei ein alter Heiler und trage deshalb altes Heilwissen in mir. Dazu hätte ich heilende Hände und würde für Menschen einmal etwas ganz Außergewöhnliches tun.

Da ich mit diesen Aussagen erst mal nichts anfangen konnte, bat ich um ihre Telefonnummer, um mich mit ihr nochmals zu treffen, damit ich mehr erfahren kann.

Ich entdeckte meine Lehrerin 

Um es kurz zu machen, sie wurde meine Lehrerin. Ich habe durch sie erleben und erfahren dürfen, welche Kraft und Energie ich über meine Hände weitergeben kann. Sie versorgte mich mit spiritueller Literatur und Bücher über alte Heilmethoden.

Tatsächlich hatte ich beim Lesen manchmal den Eindruck, dass mir manche der Situationen oder auch Heilmethoden, die beschrieben wurden, bekannt vorkamen. 

Doch ich spürte, dass ich mein Ziel noch nicht erreicht hatte

Aber trotz dieser Entdeckungen spürte ich, dass mir noch etwas fehlte. Ich brauchte aber noch ein paar Jahre, bis ich durch die Ausbildung zum Mediator, zu den entscheidenden Erkenntnissen kam, wodurch ich meine Aufgabe entdeckte und dann auch meine Methode entwickeln konnte.

Jetzt endlich kam ich meinem Ziel näher

Eine meiner Stärken besteht darin, dass ich komplexe Themen und Situationen schnell erfasse und in einer komprimierten Form zusammenfügen kann.

In meiner praktischen Tätigkeit als Mediator wurden in den Streitgesprächen oft viele Details und einzelne Umstände aufgezählt, die einer Streitpartei dazu dienten, den eigenen Standpunkt zu untermauern. Als Mediator hat man allerdings die Aufgabe, sich von diesen Beschreibungen nicht beeindrucken zu lassen, sondern hinter die Kulissen zu sehen, um Möglichkeiten aufzuzeigen, die zu einer Versöhnung führen können.

Die Motivation sich zu streiten, entsteht oft durch unerfüllte Bedürfnisse

Bei diesen Arbeiten fiel mir immer wieder auf, dass die Streitthemen und Vorwürfe, die zwei Menschen sich gegenseitig machen, vorwiegend aus unerfüllten Bedürfnissen entstehen. Jeder der Beteiligten hat während des eigenen Lebens immer wieder ähnliche Erfahrungen gemacht, die zu Verletzungen und Kränkungen geführt haben. 

Ich stellte mir deshalb die Frage, ob solche Streitigkeiten überhaupt entstehen würden, wenn der Mensch seine für ihn negativen und belastenden Erfahrungen bereits im Vorfeld hätte bereinigen können.

Vorwürfe, Kritik und Beschuldigungen, die man einem anderen gegenüber macht, haben meistens mit den eigenen Schwierigkeiten und Schwächen zu tun. 

Endlich fand ich meine Methode und Aufgabe 

Als ich erkannte, dass jeder einzelne erst einmal sein eigenes Leben aufräumen sollte, bevor er sich in das Leben eines anderen einmischt, wollte ich nur noch herausfinden, wie man diesen Klärungsprozess einfach und schnell durchführen kann.

Nach vielen Rückschlägen und Versuchen habe ich eine einfache, schnelle und nachhaltige Lösung gefunden, die ich Mental-Quick-Essence oder abgekürzt MQE-Methode nenne.

Seit fast 15 Jahren unterstütze ich mit der MQE-Methode Menschen, damit sie nach einem Klärungsprozess ihr Leben nach ihren Vorstellungen und Wünschen selbstbewusst ausrichten können.  

Ich würde mich freuen, wenn ich auch dich mit meiner MQE-Methode unterstützen kann. 

Wenn du nähere Informationen zu meiner Methode und auch von Ergebnissen einiger meiner Klienten erfahren möchtest, dann lade ich dich zu meinem kostenlosen Live-Webinar ein. 

Herzliche Grüße

Martin Barnickel

Mediator und Impulsgeber

Mach einen Quantensprung in deiner Persönlichkeitsentwicklung

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"62516":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"62516":{"val":"rgb(70, 181, 87)"}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
reserviere dir deinen Platz